. .

Die Seite wird gedruckt

Energiemanagementsystem

Steuervorteile sichern, Energieeffizienz steigern

Die Politik fordert und fördert durch Anreizsysteme wie EEG-Härtefallregelung und Spitzenausgleich (vor allem aus der Stromsteuer) die Einführung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach DIN EN ISO 50001 im produzierenden Gewerbe.

Die Einführung eines EnMS zur kontinuierlichen Verbesserung (PDCA-Zyklus), wie sie in der Norm beschrieben wird, lohnt sich grundsätzlich für alle energieintensiven Unternehmen.

Während sich das Thema EEG (§§ 40ff) bereits in einem gefestigtem Zustand befindet, sind im Bereich der Ökosteuerrückerstattung noch einige Dinge unklar. Der neue Entwurf der Durchführungsverordnung zum Strom- und Energiesteuergesetz - die Spitzenausgleich-Effizienzsystem-Verordnung (kurz SpaEfV) - soll hier Klarheit für die produzierende Industrie und die Hauptzollämter (HZA) auch bei der unterjährigen Beantragung schaffen.

Für 2013 und 2014 wird die Einführungsphase des EnMS in der SpaEfV klar geregelt:

Im vereinfachten Verfahren (ähnlich dem bekannten Bafa-Weg des EEG) kann zwischen dem horizontalen und vertikalen Ansatz - je nach Größe, Anzahl der Standorte und Einführungsstatus - frei gewählt werden. Ein Testat bzw. Zertifikat ist dabei ebenso erforderlich wie der Managementbeschluss und die Bestellung eines Energiemanagementbeauftragten ("Energiemanager"). Gerne helfen wir Ihnen bei dieser aktuellen Entscheidung und der Frage nach vertikalem oder horizontalem Ansatz. Egal ob Stufe 1 (2013) oder Stufe 2 (2014) des Verfahrens bzw. deren Testierung - Sie können sich auf unsere Kompetenz verlassen.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Energieeffizienz und Energiemanagement. Unsere zertifizierten Energieauditoren begleiten Sie von der GAP-Analyse über den Aufbau des EnMS und der Einführungsphase bis hin zur Zertifizierung des Systems. Der Umgang mit komplexen Unternehmensstrukturen ist für uns dabei ebenso gewohnt wie die Integration bestehender Systeme wie EMAS, ISO 14001, ISO 9001 oder IFS.

Wählen Sie ganz individuell die Beratungstiefe (Beratung/Unterstützung/Durchführung) aller Bausteine wie Energieteam-Meetings, Musterdokumente (Handbuch), Textvorlagen, Schulungen, interne Audits etc. - ganz so wie es zu Ihren Wünschen und eigenen Ressourcen passt.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Sicherung von Steuervorteilen
  • Senkung von Energieverbrauch und -kosten
  • Erfüllung der Anforderung für EEG-Härtefallregelung
  • Zertifizierte Energieauditoren
  • Individuell zugeschnittene Lösungen
  • Aufbau, Einführung und Zertifizierung des Energiemanagementsystems

Weitere Informationen zu diesem Produkt finden Sie zum Download auf der rechten Seite oder bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner.

Letzte Aktualisierung: 16.12.2015

Zum Seitenanfang

  • DB Energie