Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Peugeot Deutschland und DB Energie verlängern ihre Zusammenarbeit

Peugeot Deutschland (PSA) und DB Energie haben ihre erfolgreiche Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr verlängert. Darüber hinaus wurde vertraglich fixiert, dass auch für die PSA-Tochter Citroen Deutschland und deren Kunden ein identisches Paket angeboten wird.

Die Vereinbarung zwischen den drei Unternehmen sieht als wichtigsten Punkt vor, dass DB Energie PSA Deutschland beim Aufbau der Ladeinfrastruktur für Elektroautos unterstützt. Sowohl private wie auch gewerbliche Kunden und Peugeot- bzw. Citroen-Händler können entsprechende Dienstleistungen von DB Energie in Anspruch nehmen.

Zum Angebotsspektrum zählt eine Vorab-Prüfung des jeweiligen Stellplatzes durch einen qualifizierten DB Energie-Techniker. Die Leistung umfasst beispielsweise die Sichtung der vorhandenen Stromkreise und die Bewertung der zu installierenden Ladeinfrastruktur. Nach dem Check-up erstellt der Energiedienstleister der Deutschen Bahn ein individuelles Angebot zur Installation der Ladeinfrastruktur. Verschiedene Ladegeräte stehen je nach Einsatzzweck zur Verfügung. Nach der Auftragserteilung wird die Infrastruktur durch Personal von DB Energie installiert. Auf Wunsch übernimmt DB Energie auch die Wartung.

Umweltbewusste Kunden können ihr Elektroauto auf Wunsch auch mit Strom aufladen, der zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen stammt. In diesen Fällen fungiert DB Energie als Full-Service-Dienstleister: Das Unternehmen bietet die komplette Abwicklung des Lieferantenwechsels, die Kundenbetreuung und die Energieabrechnung aus einer Hand an.