Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

DB Energie unterstützt umweltfreundliche Dieseltraktion mit AdBlue-Anlagen

(Frankfurt am Main, 10. August 2012) Gemeinsam mit dem Leiter Produktion/Technik der Erfurter Bahn Tilo Josewsky eröffnete Mistil Kilicarslan, Leiter Vertrieb Tankdienste der DB Energie, die AdBlue-Abgabestelle an der Schienentankstelle der DB Energie in Gera.

AdBlue, eine wässrige Harnstofflösung, dient der Nachbehandlung von Abgasen. Die in einem separaten Tank liegende Mixtur wird in den Abgasstrom eingespritzt und sorgt für eine chemische Reaktion, bei der die Stickoxide (NOX) in Stickstoff und Wasserdampf umgewandelt werden. Die Abgasreinigung reduziert den Ausstoß von Stickoxiden bei Dieselmotoren um bis zu 90 Prozent.

Bis Ende 2012 versorgt DB Energie insgesamt drei Standorte in Gera, Weimar und Saalfeld, bis 2013 weitere sechs Tankstellen mit dem umweltschonenden Betriebsstoff. DB Energie erweitert mit AdBlue ihr dieselbetriebenes Produktportfolio für Schienenfahrzeuge. Sie folgt damit konsequent den Kundenbedürfnissen und leistet ihren Beitrag zur nachhaltigen Mobilität auf der Schiene.

So fährt die Erfurter Bahn seit dem Sommerfahrplanwechsel Mitte Juni 2012 das Dieselnetz Ostthüringen bis Dezember 2024 mit Dieselkraftstoff und AdBlue von DB Energie. Die künftige Betriebsleistung liegt bei 4,6 Millionen Zugkilometern. Zum Einsatz kommen 37 Triebwagen vom Typ RegioShuttle des Herstellers Stadler. Die neuen Fahrzeuge verfügen über jeweils zwei IVECO-Dieselmotoren mit zwei 265 KW-Antrieben und sind mit der AdBlue-Technik ausgestattet. „Die AdBlue-Versorgung für die Erfurter Bahn ist für uns ein weiterer Meilenstein in der umweltverträglichen Versorgung von Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Dieselkraftstoff und Betriebsstoffen“, ergänzt Mistil Kilicarslan. So ermögliche die Verwendung von AdBlue in den neuen Triebfahrzeugen der Erfurter Bahn bereits die Erfüllung der ab 2012 geltenden verschärften EU-Abgasnormen für Diesel-Schienenfahrzeuge.