Deutsche Bahn
Nachhaltigkeit

Erneuerbare Energien

Wir treiben die Energiewende für die Züge der Deutschen Bahn voran und leisten damit einen signifikanten Beitrag zum Erreichen der Klimaziele im Verkehrssektor. 2019 hat DB Energie bereits 60 Prozent des DB-Bahnstroms aus Erneuerbaren Energien bezogen, im Vorjahr waren es noch 57 Prozent. Der Fernverkehr und die S-Bahn Hamburg sind schon jetzt zu 100 Prozent mit grünem Strom unterwegs und seit 1. Januar 2020 auch DB Regio in Baden-Württemberg. 

Strategie DB Energie Grünstrom

Als Umweltvorreiter haben wir unsere ambitionierten Ziele noch einmal nach oben geschraubt. Bis 2030 soll der Ökostromanteil im Bahnstrommix auf 80 ansteigen und 2038 100 Prozent betragen. Bis 2050 will die DB klimaneutral sein. 

Dies wird auch auf Strecken ohne Oberleitung gelten, wo wasserstoff- und batteriebetriebene Züge sukzessive Dieselloks und -triebzüge ersetzen sollen. DB Energie wird entsprechende Lösungen für die Lade- und Betankungsinfrastruktur anbieten. Erste Piloten laufen bereits.

Wir sorgen dafür, dass die Eisenbahn das nachhaltigste Verkehrsmittel bleibt. In den Kategorien Klimagase, Energieverbrauch und Stickoxid-Ausstoß lässt der Zug Flugzeug und Pkw deutlich hinter sich. Da der Fernverkehr ausschließlich Ökostrom nutzt,  sind ICE und IC auch deutlich sauberer als der Reisebus.


Die 15 größten Bahnhöfe werden grün

Seit Januar 2019 vergrünt DB Station&Service die 15 größten Bahnhöfe Deutschlands. DB Energie versorgt dann die am meisten frequentierten Stationen werden dann vollständig mit Ökostrom versorgt. Davon profitieren die über 4 Millionen Reisenden, die diese Bahnhöfe täglich besuchen. Darunter Hamburg, Köln, Frankfurt am Main und Berlin.


Weitere Informationen finden Sie im Medienpaket unter www.deutschebahn.com/mp-gruen.